Espana

Sonntag, 17.5.  17.00 Uhr, Pfarrkirche EdH
España
Oliver Thedieck, Gitarre,
spielt Werke von Tárrega, Albéniz und Sor

Denkt man an die Gitarre, denkt man an Spanien.
Die spanische Musiktradition lebt von den Einflüssen der maurischen Kultur, über diesen Weg hat die Gitarre auch ihren Platz gefunden. Das Aufeinandertreffen der klassischen Musik Europas und der Folklore Spaniens führte zu einem neuen kulturellen Lebensgefühl. Besonders Komponisten wie Isaac Albéniz oder Francisco Tárrega schöpften aus der Volksmusik ihres Heimatlandes. Auch wenn nicht jedes Werk für die klassische Gitarre komponiert war, hört man ohne Mühe den Einfluß der ‚guitarra‘. Diese Tatsache führte neben den Originalkompositionen von Tárrega zu vielen Transkriptionen anderer Komponisten für die Gitarre. Das berühmte Asturias von Isaac Albéniz –im Original eigentlich für das Klavier geschrieben- ist in der Bearbeitung für die klassische Gitarre mindestens ebenbürtig in puncto Dramaturgie und Ausdruck.

Kaum ein Instrument kann von sich behaupten nur durch 6 gezupfte Saiten den Zuschauer so in den Bann zu ziehen wie die Gitarre.
Oliver Thedieck präsentiert sein neues Programm España mit Werken von Francisco Tárrega, Isaac Albéniz und Fernando Sor und bereitet seinem Publikum einen wunderbaren Einblick in die Klangwelt Spaniens. Mal feurig, mal lyrisch, mal klagend oder auch temperamentvoll.

Zum Plakat …